Show simple item record

dc.contributor.authorZebisch M
dc.contributor.authorBecker D
dc.contributor.authorButh M
dc.contributor.authorSchönhauser K
dc.date.accessioned2018-12-10T10:59:22Z
dc.date.available2018-12-10T10:59:22Z
dc.date.issued2016
dc.identifier.urihttps://www.umweltbundesamt.de/dokument/klimawirkungsketten-umweltbundesamt-2016
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/10863/7628
dc.description.abstractUm die Ursache-Wirkungsbeziehungen zwischen Klima und möglichen Klimawirkungen darzustellen, wurden im Rahmen des Vorhabens „Netzwerk Vulnerabilität“ in Zusammenarbeit mit den Netzwerkpartnern für 14 Handlungsfelder sogenannte Wirkungsketten erstellt. In den Wirkungsketten wurden als Grundelemente Klimasignale, Klimawirkungen erster Ordnung und Klimawirkungen zweiter Ordnung unterschieden. Zudem wurden Querverbindungen zwischen Klimawirkungen unterschiedlicher Handlungsfelder aufgezeigt. Die Wirkungsketten stellten im Vorhaben das Grundgerüst für die Vulnerabilitätsanalyse dar. Ausgewählte Klimawirkungen wurden im Rahmen der Vulnerabilitätsanalyse operationalisiert und mit Indikatoren belegt. Mit dem Ziel, die Wirkungsketten zum einen konzeptionell zu überarbeiten und konsistent zu machen und zum anderen mit dem DAS-Indikatorenvorhaben abzustimmen, wurden die Auftragnehmer vom Umweltbundesamt (UBA) mit der Weiterentwicklung der Wirkungsketten als Grundlage für die Indikatorenentwicklung im Rahmen der Deutschen Anpassungsstrategie (DAS) beauftragt. Die überarbeiteten Wirkungsketten sollen als konzeptionelles Grundgerüst zur konsistenten Darstellung, Modellierung und Bewertung von Wirkungs- und Systemzusammenhängen im Rahmen der Klimawirkungsbewertung der DAS dienen. Dieser Abschlussbericht fasst das Vorgehen und die wesentlichen Ergebnisse der Weiterentwicklung der Wirkungsketten zusammen. Im Konzeptpapier des Vorhabens wurden bereits intensiv konzeptionelle Aspekte der Wirkungsketten diskutiert und das geplante Vorgehen für die überarbeitung der Wirkungsketten beschrieben (Stand: August 20161). Der Abschlussbericht konzentriert sich in erster Linie darauf, die durchgeführten Arbeiten darzustellen und die Struktur der Wirkungsketten zu erläutern. Die inhaltlichen Veränderungen der Wirkungsketten sind in den Veränderungstabellen zu jedem Handlungsfeld beschrieben (Anhang 5) und in den Wirkungsketten visualisiert (Anhang 4), sodass der Abschlussbericht vorwiegend auf handlungsfeldübergreifende überarbeitungen eingeht. In Kapitel 4 wird dennoch nochmal auf Aspekte in einzelnen Wirkungsketten eingegangen, die besondere Beachtung benötigen.en_US
dc.language.isodeen_US
dc.publisherUmweltbundesamten_US
dc.rights
dc.titleWeiterentwicklung der Wirkungsketten als Grundlage für die DAS-Indikatorenentwicklungen_US
dc.typeWorking Paperen_US
dc.date.updated2018-12-10T10:20:16Z
dc.language.isiDE-DE
dc.description.fulltextopenen_US


Files in this item

Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record