Show simple item record

dc.contributor.authorBernhart J
dc.contributor.authorDecarli P
dc.contributor.authorPromberger K
dc.date.accessioned2018-12-05T10:01:54Z
dc.date.available2018-12-05T10:01:54Z
dc.date.issued2017
dc.identifier.isbn978-88-98857-25-8
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/10863/7498
dc.description.abstractIn den Gemeinden Tirols und Südtirols ist der Tourismus ein zentraler Wirtschafts- und Wohlstandsfaktor. Dabei profitiert nicht nur die Hotellerie und Gastronomie, sondern der Tourismus entfaltet eine Multiplikatorwirkung auf die lokale Wirtschaft: Geschäfts- und Unternehmensumsätze auch in anderen Branchen steigen, Beschäftigung sowie Haushaltseinkommen nehmen zu und die Steuereinnahmen der Gemeinden werden angekurbelt. Diese Studie geht der Frage nach, welche Auswirkungen der lokale Tourismus auf die Gemeindefinanzen hat. Vielfach wird vermutet, dass der Wirtschaftsmotor Tourismus zu steigenden Einnahmen in den Gemeindehaushalten führt und die finanzielle Performance der Gemeinden verbessert. Es gilt allerdings auch zu untersuchen, inwieweit der Tourismus höhere Gemeindeausgaben (laufende Ausgaben und Investitionen) erforderlich macht, die sich wiederum negativ auf die öffentlichen Haushalte niederschlagen.en_US
dc.language.isodeen_US
dc.publisherEurac researchen_US
dc.rights
dc.titleDer Einfluss der Tourismusintensität auf die öffentlichen Haushalte der Gemeinden in Tirol und Südtirolen_US
dc.typeBooken_US
dc.date.updated2018-12-05T09:30:05Z
dc.language.isiDE-DE
dc.description.fulltextopenen_US


Files in this item

Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record