Show simple item record

dc.contributor.authorZebisch M
dc.contributor.authorVaccaro R
dc.contributor.authorNiedrist G
dc.contributor.authorSchneiderbauer S
dc.contributor.authorStreifeneder T
dc.contributor.authorWeiß M
dc.contributor.authorTroi A
dc.contributor.authorRenner K
dc.contributor.authorPedoth L
dc.contributor.authorBaumgartner B
dc.contributor.authorBergonzi V
dc.date.accessioned2018-11-20T11:35:39Z
dc.date.available2018-11-20T11:35:39Z
dc.date.issued2018
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/10863/7343
dc.description.abstractMehr als 20 Wissenschaftler von Eurac Research - Klimaforscher, Biologen, Soziologen und Ingenieure - haben über ein Jahr lang Daten gesammelt und ausgewertet. Dabei arbeiteten sie eng mit mehr als 30 Experten der öffentlichen Verwaltung zusammen. Das Ergebnis ist ein umfassender Report über den Klimawandel in Südtirol, seine Ursachen und die Auswirkungen auf Natur und Gesellschaft: auf Gletscher, Wasser, Flora und Fauna, Boden und Naturgefahren, auf Landwirtschaft und Tourismus, Siedlungen, Gesundheit und Verkehrsinfrastrukturen. Außerdem geben die Forscher konkrete Handlungsempfehlungen. Die Wissenschaftler stützen ihre Vorhersagen auf Langzeitdaten und mathematische Modelle, und entwerfen je nach Emissionsentwicklung optimistische und pessimistische Zukunftsszenarien.en_US
dc.language.isodeen_US
dc.publisherEurac Researchen_US
dc.rights
dc.titleKlimareport Südtirol 2018en_US
dc.typeBooken_US
dc.date.updated2018-11-20T11:28:38Z
dc.language.isiDE-DE
dc.description.fulltextopenen_US


Files in this item

Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record