Show simple item record

dc.contributor.authorPechlaner H
dc.contributor.authorInnerhofer E
dc.date.accessioned2018-11-07T09:48:33Z
dc.date.available2018-11-07T09:48:33Z
dc.date.issued2018
dc.identifier.isbn978-3-8487-4788-7
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/10863/7021
dc.description.abstractDas Thema des Wanderns und Reisens und damit der Reisebericht als literarische Kunstform ist so alt wie die Geschichte der Literatur und die Geschichte des Reisens selbst. Auch Musiker, insbesondere in der Funktion der Wandermusiker, blicken auf eine der ältesten Reisetraditionen zurück. Früher wie heute gehört das Reisen für Künstler und Musiker zum Alltag. Das Ziel ist dabei nicht nur der Ort, die Destination auf Zeit, sondern das „auf dem Weg sein“. Entlang ihrer Wege entdecken sie immer wieder Orte der Sehnsucht und Verbundenheit, die sie als solche in ihren Werken festhalten und dadurch Kulturen und Regionen bekannt machen. Das Buch zeigt diese Verbindungen und Schnittstellen von Kunst, Musik und Reisen im Laufe der vergange-nen Jahrhunderte und heute auf. Die Beiträge spannen einen Bogen über die Bedeutung des Reisens für Künstler, Musiker und Kulturschaffende und deren Einfluss auf die Transformation von Orten.en_US
dc.language.isodeen_US
dc.publisherNomosen_US
dc.rights
dc.titleKünstler unterwegs: Wege und Grenzen des Reisensen_US
dc.typeBooken_US
dc.date.updated2018-11-07T09:44:56Z
dc.language.isiDE-DE
dc.description.fulltextnoneen_US


Files in this item

FilesSizeFormatView

There are no files associated with this item.

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record