Show simple item record

dc.contributor.authorKeiner E
dc.contributor.editorWigger L
dc.contributor.editorCloer E
dc.contributor.editorRuhloff J
dc.contributor.editorVogel P
dc.contributor.editorWulf Ch
dc.date.accessioned2017-11-17T14:20:56Z
dc.date.available2017-11-17T14:20:56Z
dc.date.issued2002
dc.identifier.isbn978-3810035059
dc.identifier.urihttp://www.pedocs.de/volltexte/2012/5597; http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0111-opus-55979
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/10863/3979
dc.descriptionEnglish abstract: This paper sketches the work of the 'Kommission Wissenschaftsforschung' which in research and publications has focussed on the reception and application of educational scientific knowledge. Analyses on the application of educational scientific knowledge can be understood as a social scientific approach to the traditional theory-practice debate. With their concentration on different forms of knowledge they also contribute to the theoretical clarification of pedagogical disappointments. Analyses on the reception of scientific knowledge within educational science look at importation behavior within the discipline. This particularly concerns the specific reception of theory traditions and - also in a comparative perspective - the degree of reception of knowledge from other disciplines and cultures. In this way, the commission contributes to the self-clarification of disciplinary profiles in educational science in Germany.en_US
dc.description.abstractDer Beitrag skizziert die Arbeiten, die die Kommission Wissenschaftsforschung der DGfE seit ihrer Gründung zum Themenbereich "Rezeption und Verwendung erziehungswissenschaftlichen Wissens" durchgeführt und publiziert hat. Analysen zur Verwendung erziehungswissenschaftlichen Wissens in pädagogischen Handlungsbereichen lassen sich als sozialwissenschaftlich orientierte Beiträge zur traditionellen "Theorie-Praxis-Thematik" lesen. Mit ihrem Focus auf differente Wissensformen tragen sie zugleich zur erziehungswissenschaftlichen Aufarbeitung pädagogischer Enttäuschungen bei. Analysen zur Rezeption von wissenschaftlichem Wissen innerhalb der Erziehungswissenschaft richten ihren Blick auf das "disziplinäre Importverhalten". Dies gilt zum einen der Spezifik der Rezeption von Theorietraditionen, zum anderen - auch in vergleichender Perspektive - dem Grad der Rezeption von fremddisziplinärem und -kulturellem Wissen. Damit trägt die Kommission Wissenschaftsforschung zur Selbstaufklärung über die Spezifik des disziplinären Profils der Erziehungswissenschaft in Deutschland bei.en_US
dc.language.isodeen_US
dc.publisherBeltzen_US
dc.rights
dc.titleRezeption und Verwendung erziehungswissenschaftlichen Wissensen_US
dc.typeBook chapteren_US
dc.date.updated2017-07-31T10:18:11Z
dc.publication.titleForschungsfelder der Allgemeinen Erziehungswissenschaft.
dc.language.isiDE-DE
dc.description.fulltextinternalen_US


Files in this item

FilesSizeFormatView

There are no files associated with this item.

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record