Show simple item record

dc.contributor.authorFelfernig, A
dc.contributor.authorMehlau, J
dc.contributor.authorWimmer, A
dc.contributor.authorZanker, M
dc.contributor.authorRuss, C
dc.date.accessioned2017-09-06T13:08:08Z
dc.date.available2017-09-06T13:08:08Z
dc.date.issued2004
dc.identifier.issn1615-0252
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/10863/2756
dc.description.abstractIntegriertes Kundenmanagement über alle Vertriebskanäle hinweg und die Steigerung der Kundenzufriedenheit durch spezifische kundenindividuelle Beratung und Leistungserstellung sind zentrale Ansätze von Finanzdienstleistern, um auf wettbewerbsintensiven Märkten weiterhin bestehen zu können. Wesentliche Bedeutung kommt in diesem Zusammenhang der Analyse der Kundensituation und der darauf aufbauenden Konfiguration maßgeschneiderter Angebotslösungen zu. Eine Produktkonfiguration auf der Basis von wissensbasierten Konfigurationssystemen er- möglicht es dabei Finanzdienstleistern, potenziellen Kunden ein individualisiertes Produktangebot zu bieten und zugleich die Kosten der Kundenansprache bzw. Angebotserstellung gering zu halten. Am Beispiel der Konfiguration eines Ausbildungssparplans erläutern die Autoren die Umsetzung von kundenindividuellen Beratungs- und Konfigurationsprozessen in der Finanzwirtschaft.en_US
dc.language.isodeen_US
dc.titleKonzepte zur flexiblen Konfiguration von Finanzdienstleistungenen_US
dc.typeArticleen_US
dc.date.updated2016-05-26T08:22:14Z
dc.journal.titleBanking and information technology
dc.description.fulltextnoneen_US


Files in this item

FilesSizeFormatView

There are no files associated with this item.

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record